Schau auf dein Pferd und du siehst dich selbst

Marcus Engst beim Führungstraining

Marcus Engst beim Führungstraining

Führungskräfte brauchen bessere Soft Skills, haben aber kaum Zeit, um diese zu entwickeln. Und hier kommen die Pferde ins Spiel, denn sie geben eine schnelle und authentische Einschätzung der Persönlichkeit. Marcus Engst, Abteilungsleiter bei Sanacorp, hat bei Weiß & Senninger ein Führungstraining mit Pferden mitgemacht.

Was lernen Führungskräfte von Pferden?

Ich persönlich habe von den Pferden ganz klar gelernt, dass Führung nicht mit der Brechstange funktioniert und dass ich davor in einzelnen Fällen zu viel Energie aufgewendet habe. Da ich den Pferden verbal keine Befehle geben konnte, war für mich erstaunlich, wieviel man jemandem nur durch Körperhaltung und Bewegungen vermitteln kann. Dadurch erreicht man oft mehr als mit 1000 Wörtern.

Wie hat sich das im Training Gelernte auf Ihre Arbeit ausgewirkt?

Ich habe eine neue Methode dazugelernt, um besser mit Mitarbeitern umzugehen, mit denen es Probleme gibt. Jetzt ändere ich einfach einmal die Richtung, so wie ich es im Training gelernt habe. Dies führt anfangs zwar nicht gleich zum Erfolg,
man weckt aber die Aufmerksamkeit des Mitarbeiters und löst die Blockadehaltung und das eingefahrene Verhalten. Ich kann nun besser einschätzen oder finde schneller heraus, ob ein Mitarbeiter mehr Führung benötigt oder ob ich ihn an der „langen Leine“ lassen kann.

Was hat Sie besonders an diesem Training beeindruckt?

Für mich war besonders beeindruckend, wie ehrlich die Pferde zu mir waren, ein Mitarbeiter würde sich wahrscheinlich nicht trauen, mir ein so offenes Feedback auf meine Anweisungen zu geben. Gut war auch, dass wir mit verschiedenen Pferden gearbeitet haben, jedes Pferd

hatte seinen eigenen Charakter und wir mussten individuelle Lösungen finden. Ich finde an dem Training auch super, wie sich die Übungen in mir selbst eingeprägt haben, selbst nach Wochen und Monaten kann man sich noch sehr gut an die Übungen und das Verhalten der Pferde erinnern.

Für wen eignet sich aus Ihrer Sicht ein solches Training?

Dieses Training eignet sich meiner Meinung nach für jede Führungskraft, weil in keinem anderen Seminar so praxisnah Führungsverhalten vermittelt werden kann und auch jede noch so gute und erfahrene Führungskraft in den praktischen Übungen mit den Pferden etwas neues entdecken und dazu lernen kann. Besonders eignet sich das Seminar für frisch gebackene Führungskräfte oder für diejenigen, die es werden möchten. Sie bekommen durch dieses Training eine tolle Starthilfe und eine Erleichterung im Arbeitsalltag beim Umgang mit ihren Mitarbeitern. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass dieses Training auch für Mitarbeiter geeignet ist, die Probleme mit ihren Vorgesetzten haben. In den Übungen können sie in die Rolle der Führungskraft schlüpfen und vielleicht mehr Verständnis für ihren Vorgesetzten aufbringen.

_________

Informationen zu unserem Führungstraining erhalten Sie hier: Führungstraining mit Pferden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.