Burnout – die zwei Seiten der Medaille

Die eine Seite ist eine ganz persönliche und individuelle. Über diese Fragen muss sich ein Mitarbeiter klar sein:

  • Wie gehe ich mit der beruflichen (Über-)Belastung um?
  • Wie sorge ich im Alltag dafür, meinen Akku wieder aufzuladen?
  • Welches Pensum kann ich aufgrund meiner Konstitution erledigen?
  • Wozu muss und wie kann ich Nein sagen?
  • Wie erlange ich wieder Hoheit über meine persönliche Zeiteinteilung?
  • Was kann ich delegieren?

Die andere Seite betrifft die Führungskultur:

  • Gibt es klare Spielregeln (zum Beispiel zum Thema 7/24)?
  • Erkennen Führungskräfte die Warnsignale für Burnout?
  • Wie ist die Abwesenheitsassistenz geregelt?
  • Werden Mitarbeiter gecoacht?
  • Gibt es Hilfsmittel, die den Mitarbeitern angeboten werden?
  • Werden Schwächen zugelassen und wird dafür gesorgt, dass sie ausgeglichen werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.