Outdoortraining – das Beste für Ihr Team

Gemeinsam Hindernisse umschiffen - Outdoortraining schweißt Teams zusammen

Gemeinsam Hindernisse umschiffen – Outdoortraining schweißt Teams zusammen

Drei Tage nach Südfrankreich. Was sich anhört wie Urlaub auf Firmenkosten, ist in Wahrheit harte Arbeit. Warum dieses Training die Teammitglieder nachhaltig verändert, erklärt Alfried Weiß, der über 100 Teams im Gelände zur Selbsterkenntnis führte.

Warum sind Ihre Outdoortrainings so erfolgreich?

Weil wir Teamtrainings machen. Bei Outdoortrainings gibt es, ich sage das mal salopp, viel Schmu. Das sind eigentlich Incentive-Veranstaltungen und daher haben sich viele Personalentwickler von diesem Konzept abgewendet.

Was machen Sie dann anders?

Wir wissen, dass erfahrbare Übungen bei den Trainingsteilnehmern sehr nachhaltig wirken, so dass wir selbst bei unseren Inhouse-Trainings möglichst viele Outdoor-Aktionen einplanen. Unsere Outdoor-Trainings sind so konzipiert, dass die Teilnehmer Erfahrungen machen, diese im gemeinsamen Kreis reflektieren und die Ergebnisse in ihren Berufsalltag übertragen.

Das klingt sehr theoretisch…

Ich erkläre es an einem Beispiel. Ein Führungskräfteteam wurde im Gelände ausgesetzt und in zwei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe erhielt eine Karte, einen Kompass und ein Handy. Die Aufgabe war, dass sich beide Gruppen an einem bestimmten Punkt treffen sollten. Nun verlief sich eine Gruppe und irrte durch die Gegend. Die andere Gruppe war inzwischen am Treffpunkt angekommen und rief den fehlenden Trupp an. Das Telefongespräch verlief unergiebig („Wo seid ihr?“ – „Keine Ahnung!“) und zunehmend unerfreulich. Schließlich fand die Gruppe dann doch zurück. Die Stimmung war schlecht. Abends wurde das Training reflektiert und es stellte sich heraus, dass die beiden Gruppen-Leader aneinander vorbeigeredet hatten. Was außerdem klar wurde: Das exakt gleiche Kommunikationsproblem hatten die beiden auch im beruflichen Alltag. Es war sogar ein sehr großes Problem, das häufig den Betriebsablauf störte. Der Abteilungsleiter meinte, sein Chef brülle ihn immer an. Der Chef sagte, sein Mitarbeiter höre ihm nie zu. Dieses Verhaltensmuster brachte das Outdoor-Teamtraining ans Licht. Als abends der Tag reflektiert wurde, ging den beiden Managern richtiggehend ein Licht auf und wir haben besprochen, wie sie ihre Kommunikation im Arbeitsalltag verändern müssen.

Warum sind gerade Outdoor-Trainings dafür prädestiniert?

Weil die Menschen in Outdoor-Trainings sie selbst sind. Verloren im Terrain oder am Seil an der Steilwand vergisst man, eine Rolle zu spielen. Man agiert so, wie man immer agiert. Da ist man ganz bei sich und versucht auch gar nicht, den anderen etwas vorzuspielen. Diese ehrlichen Verhaltensweisen werden dann abends in der Gruppe reflektiert und bewertet. Die Teamteilnehmer erkennen Verhaltensmuster an sich, die sie verändern wollen. In der Gruppe werden Alternativen besprochen und am nächsten Tag im Training ausprobiert. Zum Abschluss formuliert jeder Teilnehmer Vereinbarungen, die er im Arbeitsleben umsetzen will und in einem Follow-up-Workshop überprüfen wir, inwieweit diese Vereinbarungen eingehalten wurden. Insofern stellen wir sicher, dass unser Outdoor-Training ein hohes Veränderungspotenzial nach sich zieht.

______

Wir bieten Outdoortrainings in Deutschland, Österreich und Südfrankreich an. Informieren Sie sich hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.